FC Biel

Klas­se er­hal­ten und Tra­di­ti­on be­wah­ren

Es war ein Frei­tag, der 13. An­no 1896. Und es war ein Glücks­tag für die Re­gi­on. Denn da­mals wur­de der Foot­ball-Club de Bi­en­ne ge­gründet. Seit 1913 auf der Gur­ze­len be­hei­ma­tet, hol­te sich der FC Biel in sei­ner tra­di­ti­ons­rei­chen Ge­schich­te ei­nen Meis­ter­ti­tel (1947), ei­nen Cup­sieg (1961) und wur­de zwei­mal Vi­ze-Meis­ter (1948 und 1960). Seit 2008 ist der Club wie­der hoch­klas­sig und spielt in der Chal­len­ge Lea­gue.


Dass der FC Biel/Bi­en­ne auch in Zu­kunft hoch­klas­sig bleibt, dafür setzt sich Watch Ci­ty ein. Watch Ci­ty un­terstützt den VIP-Club des FC Biel/Bi­en­ne und en­ga­giert sich dafür, dass un­se­re Fuss­bal­ler auch nach der nächs­ten Sai­son, in der die Li­ga von 16 auf 10 Teams re­du­ziert wird, in der Chal­len­ge Lea­gue spie­len wer­den. Die kom­men­de Sai­son wird für den FC Biel/Bi­en­ne über­le­bens­wich­tig. Des­halb set­zen wir wie auch der VIP-Club al­les da­ran, dass die­ser Tra­di­ti­ons­ve­r­ein auch in Zu­kunft Be­stand ha­ben wird.


Die Bie­le­rin­nen und Bie­ler sind stolz auf ih­ren FC. Ge­n­au­so wie Bie­ler Uh­ren auf der gan­zen Welt mit Stolz ge­tra­gen wer­den. Un­se­re Uh­ren sind Welt­klas­se und un­ser Fuss­ball soll in der Schweiz mit der Spit­ze mit­hal­ten können. Da­mit die Spie­le des FC Biel/Bi­en­ne wei­ter­hin im Fern­se­hen ge­zeigt wer­den. Und da­mit auch un­se­re Uh­ren­stadt im gan­zen Land, von Genf bis Va­duz, von Schaff­hau­sen bis Chias­so wahr­ge­nom­men wird.

 

Klas­se er­hal­ten und Tra­di­ti­on be­wah­ren. Im Fuss­ball­sta­di­on er­le­ben Men­schen aus al­len Ge­ne­ra­tio­nen und Ge­sell­schafts­schich­ten mit un­ter­schied­lichs­ten Hin­ter­gründen und Ein­stel­lun­gen ein ge­mein­sa­mes Er­eig­nis.

Die Ju­nio­ren­be­we­gung des FC Biel/Bi­en­ne zählt zu den am bes­ten geführ­ten der Schweiz.

Der FC Biel/Bi­en­ne ist zu Recht stolz auf sei­ne Nach­wuchsförde­rung: Nicht we­ni­ge Ex­Bie­ler ste­hen heu­te bei Su­per­Lea­gue­Ve­r­ei­nen un­ter Ver­trag.

 

Be­su­chen Sie die FC Biel/Bi­en­ne Web­si­te.